Rücklastschrift

Das Kreditkartenkonto ist ein zur Kreditkarte eingerichtetes Konto, von dem die Beträge abgebucht werden, die man mit seiner Karte bezahlt hat. Sollte der Karteninhaber Abbuchungen widersprechen, weil er diese Zahlungen seiner Meinung nach nicht vorgenommen hat, kann er den entsprechenden Betrag innerhalb einer vorgegebenen Frist zurückbuchen lassen. Man spricht in diesem Fall von einer Rücklastschrift, die auch als Chargeback bezeichnet wird. Die dadurch entstehenden Gebühren muss der Händler tragen, bei dem die Kreditkartenzahlung stattgefunden haben soll.

Diese Möglichkeit der Rücklastschrift dient als Schutz des Karteninhabers gegen Missbrauch seiner Kreditkarte durch Dritte. Gerade im Online Handel ist diese zusätzliche Sicherheit sehr wichtig, da der Käufer nur die Kartennummer, Ablaufdatum und Kartenprüfnummer braucht und keine Unterschrift leisten muss. Viele Karteninhaber müssen nun auch den 3-D Secure Code mit angeben.
Weitere Informationen zur Rücklastschrift bei Kreditkarten

Alles kostenlos?

Barclaycard Visa
Bestellen Sie jetzt die kostenlose Barclaycard Visa! Weltweit keine Bargeld- und Auslandsgebühren bezahlen!
» Jetzt zur Barclaycard Visa informieren!

Kreditkarten-Vergleich

Vergleichen Sie die Leistungen und Gebühren verschiedener Kreditkarten! Unser Kreditkarten-Vergleich bietet Ihnen einen Überblick zu über 100 Kreditkarten mit allen Leistungen.
» zum Kreditkarten-Vergleich

Kostenlose Kreditkarten

Die meisten unserer Besucher entscheiden sich für eine kostenlose Kreditkarte. Deshalb stellen wir für Sie die kostenlosen Kreditkarten in einem gesonderten Vergleich gegenüber.
» zu den kostenlosen Kreditkarten